Versicherungsschutz nach der Pensionierung

Unsere langjährige Coiffeuse wird demnächst pensioniert. Da sie ihren Beruf über alles liebt, möchte sie nach ihrer Pensionierung weiterarbeiten. Ist sie auch nach der Pensionierung für ein Krankentaggeld und im UVG versichert?

Hier müssen wir die zwei Versicherungen getrennt anschauen.
Krankentaggeld: Arbeitnehmende, welche bei Erreichen des ordentlichen AHV-Alters voll arbeitsfähig sind und weiterhin ohne Unterbruch im versicherten Betrieb tätig sind, bleiben bis zur Vollendung des 70. Altersjahrs für ein Krankentaggeld versichert. Der nicht AHV-pflichtige Lohn (Freibetrag) ist für die Prämienberechnung anzugeben. Für Pensionierte gilt eine Leistungsdauer von 180 Tagen anstelle der 730 Tage, abzüglich der vereinbarten Wartefrist.

Bezüglich UVG ist Ihre Coiffeuse auch über das 70. Altersjahr hinaus versichert. Der Versicherungsschutz bleibt erhalten, so lange sie erwerbstätig ist. Die Leistungen richten sich nach den Bestimmungen des Unfallversicherungsgesetzes (UVG).

Zurück zur Liste