20 Coiffeusen und Coiffeure haben erfolgreich abgeschlossen

Besondere Zeiten erfordern besonderes Handeln. Dies galt auch für Chefexperte Philipp Müggler, der nach 35-jähriger Tätigkeit als Experte, die letzten 21 Jahre als Chefexperte, für das letzte Qualifikationsverfahren bei Coiffure Suisse Thurgau als Hauptverantwortlicher zuständig war. Alle 20 Kandidatinnen und Kandidaten haben die Prüfung bestanden und Philipp Müggler liess es sich nicht nehmen, anlässlich seines Rücktritts und vor der abendlichen Ehrung der vier Besten, die übrigen 16 erfolgreichen Lernenden persönlich zu besuchen und ihnen an ihrem Lernort das Geschenk von Coiffure Suisse zu überreichen. Auch für den Sektionspräsidenten von Coiffure Suisse Thurgau, Andrea Giorgio Gagliardi, war es ein besonderes Jahr: „Wir hatten uns auf eine Abschlussfeier vorbereitet. Ende April wurde vom Verband beschlossen, dass die Noten der Teilprüfung und die Noten der Berufsschule zusammen mit der praktischen Note die Gesamtnote ergeben.» In der praktischen Prüfung erreichte Nicole Bürki (Coiffure Femina, Weinfelden) die Höchstnote von 5.3. Als besondere Anerkennung durfte sie eine mit ihrem Namen gravierte Haarschneidemaschine entgegennehmen. Die meisten der jungen Berufsleute haben bereits eine Stelle gefunden oder können weiterhin in ihrem Lehrbetrieb arbeiten. Die vier erfolgreichsten Coiffeusen EFZ durften im Restaurant Eigenhof in Weinfelden, ein Geschenk und die Anerkennungsurkunde in Empfang nehmen: Nicole Bürki 5.5 (Coiffure Femina, Weinfelden), Laura Mühlemann 5.4 (Petra Hunziker, Arbon), Alessia De Astis 5.3 (Coiffure Sisters, Arbon) und Norina Sisti 5.3 (Coiffure Hair & More, Frauenfeld).

Text und Foto: Werner Lenzin

 zurück