Sektion Thurgau

Vorstand

Präsident
Andrea Giorgio Gagliardi

Aktuarin
Karin Müller

Kassier
Pascal Roth

Beisitz
Lucia Loparco-Tagliente 
Denise Prandini-Sievi

Chefexperte
Philipp Müggler 

Anmeldung zur Herbstversammlung

Wann: Mittwoch, 8. November 2017
Wo: Hotel Thurgauerhof, Weinfelden
Anmeldetermin: 3. November 2017

E-Mail: coiffure.tg@bluewin.ch
SMS: 079 410 55 17
Post: Andrea Giorgio Gagliardi, Frauenfelderstrasse 14, 8570 Weinfelden

 

Traktanden

1. Begrüssung
2. Wahl der Stimmenzähler
3. Protokoll der Jahresversammlung vom 24. April 2017

4. Berichte:
4.1 Quali-Prüfung
4.2 Berufsschule

4.3 ÜK- Info
5.a. Ehrung der besten Quali Absolventin 2017
5.b. Ehrung Reto Candio
6. Information DV Zürich vom 21. Mai 2017
7. Berufsmesse Rückblick
8. Verschiedenes und allgemeine Umfrage

9. Referat von Frau Monica Kunz "Einen zweiten Blick wagen" -
Begegnung zwischen Menschen fokussieren
10. Apero


 

Alle 30 Lernenden haben die Prüfung bestanden

Der Präsident der Sektion coiffureSUISSE Thurgau, Andrea Giorgio Gagliardi, begrüsste die Lernenden, Eltern, Gäste und Ausbildner im Weinfelder Rathaus. „Heute ist ein wichtiger Tag für sie als Lernende. Sie haben seit ihrem ersten Tag der Lehrzeit eine enorme Entwicklung durchgemacht“, sagte er zu den jungen Berufsleuten. Auch Paul Roth, Generalsekretär des Departements für Erziehung und Kultur begrüsste die Anwesenden und erklärte, er selbst gehe zehnmal lieber zum Coiffeur als zum Zahnarzt. Evelyne Schneiter, Vizepräsidentin von coiffureSUISSE, wies die angehenden Berufsleute auf die Wichtigkeit der Grund- und Weiterbildung hin. „Das duale Bildungssystem ist eines unserer wichtigsten Güter“, betonte Markus Schumacher von Hair Haus Suisse. Für Freude und Applaus sorgte die Mitteilung von Chefexperte Philipp Müggler: „Alle 30 Kandidatinnen und Kandidaten haben die Prüfung bestanden“. Die höchsten Noten erreichten: Michelle Weibel, Ermatingen (Coiffeur Karin GmbH), 5.5; Shqipe Emini (Cut & Color) 5.4 und Anita Wildhaber, Frauenfeld (Cut & Color) 5.3. Michelle Weibel, die mit 5,73 zudem die besten schulischen Noten im Verlauf der Lehrzeit erzielte, erhielt von der Berufsfachschule bbM Kreuzlingen einen Preis.