Sektion Appenzell

Kurzportrait
Die Sektion Appenzell zählt 26 Mitglieder. Geleitet wird sie von einem jungen und dynamischen Vorstand. Die Sektion Appenzell hatte im Mai 2002 die schweizerische Delegiertenversammlung für zwei Tage ins malerische Appenzell geholt.

Foto: Heinz Rusch, Präsident coiffuresuisse Sektion Appenzell


Die Sektion Appenzell feiert 100. Geburtstag

Die coiffureSUISSE Sektion Appenzell feiert ihr 100-jähriges Bestehen mit einer haarigen Überraschung. Mina Inauen präsentierte an der Generalversammlung vom 22. März 2018 ihr Kunsthandwerk und zeigte, wie sie Schmuckstücke aus Haaren herstellt. Heinz Rusch, Präsident der Sektion Appenzell, erklärte an der Jubiläumsversammlung: «Unsere Aufgabe als Verband ist es, die unterschiedlichen Interessen der heterogenen Mitglieder zu bündeln und zu vertreten». Eine Aufgabe, die nicht einfach sei. Vor hundert Jahren haben sich Coiffeurgeschäfte aus dem Appenzellerland zusammengetan und gemeinsam den noch heute existierenden Verband im Restaurant Erle in Speicher gegründet. Ein Schwerpunkt der Verbandsarbeit liegt bei der Ausbildung von Lernenden. In diesem Bereich arbeitet die Sektion Appenzell mit der Nachbarsektion St.Gallen zusammen und stellt so eine qualitativ hochstehende Ausbildung sowie das Prüfungswesen sicher. Mit den Jubiläumsfeierlichkeiten will die Sektion Appenzell Junge und Junggebliebene erreichen. «Wir wollten nicht einen einmaligen, pompösen Anlass organisieren, sondern das ganze Jahr in der ganzen Region und vor allem in der Bevölkerung präsent sein», erklärte Heinz Rusch. Mit der Realisierung des coiffureSUISSE Smarts, der seit Anfang Jahr im Appenzellerland unterwegs ist, wird der Zusammenhalt unter den Appenzeller Coiffeurgeschäften demonstriert. Rusch freute sich darüber, dass er an der Jubiläumsversammlung drei neue Mitglieder im Verband willkommen heissen konnte. coiffureSUISSE Zentralpräsident Damien Ojetti überbrachte zum 100. Geburtstag die Glückwünsche des nationalen Verbandes und lobte die Appenzeller als «besonders innovativ».