Dürfen Coiffeurgeschäfte von Kunden personenbezogene Daten verlangen, damit allenfalls eine Ansteckungskette zurückverfolgt werden kann?

Ja, Coiffeursalons dürfen personenbezogene Daten verlangen. Die Angabe von Personendaten bleibt für Kunden jedoch freiwillig. Es darf auch kein indirekter Zwang ausgeübt werden, indem die Inanspruchnahme von Coiffeur-Dienstleistungen und weiterer Vorteile mit der Angabe der Personendaten verknüpft wird. Die mit direktem oder indirekten Zwang verbundene Beschaffung und Weiterbearbeitung von Personendaten stellt nach Auffassung des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖP) einen Eingriff in die Privatsphäre dar und verstösst gegen den Grundsatz der Verhältnismässigkeit. (Quelle: https://www.edoeb.admin.ch/edoeb/de/home/aktuell/aktuell_news.html)