131. coiffureSUISSE Delegiertenversammlung in Zürich

Am 19 und 20. Mai trafen sich die Delegierten von coiffureSUISSE in Zürich zu ihrer jährlichen Versammlung. Zentralpräsident Damien Ojetti konnte im Swissôtel 178 Delegierte und Gäste begrüssen.

Hier die wichtigsten Beschlüsse gemäss der Traktandenliste:

  • Die Jahresrechnung wurde auf Antrag der Revisionsstelle genehmigt.
  • Dem Zentralvorstand wurde die Décharge erteilt.
  • Das Budget 2019 wurde genehmigt
  • Der Antrag der Sektion Tessin, dass auch Kadermitglieder (Art. 9 der Statuten) in den Zentralvorstand gewählt werden können, wurde abgelehnt
  • Der Antrag der Sektion Solothurn zur Begrenzung der Amtszeit des Zentralpräsidenten auf 3 Amtszeiten zu je 4 Jahren wurde abgelehnt
  • Die Revisionsstelle OBT Treuhand mit Thomas Kaufmann wurde wiedergewählt

Mutationen:
Damien Ojetti konnte in Zürich Dimitri Suhner als neuen Präsidenten der Sektion Biel - Seeland Berner Jura – begrüssen. Neue Präsidentin der Sektion Zentralschweiz ist Mirjam Blättler-Ambauen. Danilo Tomasini aus Lugano hat Bruno Friederich als Leiter der Qualitätssicherung Kommission Höhere Berufsbildung abgelöst.

Die nächste Delegiertenversammlung findet am 17./18. Mai 2020 in Montreux statt.


Geschätztes Mitglied

Am vergangenen Sonntag und Montag fand in Zürich unsere Delegiertenversammlung statt und ich freue mich, dass ich dort über die positiven Auswirkungen unseres GAV berichten konnte, der jetzt seit etwas mehr als einem Jahr in Kraft ist. Die paritätische Kommission im Coiffeurgewerbe hat jetzt etwas in der Hand und kann mit Kontrollen – neu auch unangemeldet - gegen Verstösse vorgehen. Gerne informiere ich Sie über die neue Strategie 2019/2020 der PK Coiffure: Der neue GAV ist ein echter Türöffner für die Kontrollorgane, da er erstmals auch Mindestlöhne für ungelerntes und angelerntes Personal beinhaltet. Wenn ein Saloninhaber dabei erwischt wird, dass er seine Mitarbeitenden nicht gemäss GAV entlöhnt, muss er den Lohn nachzahlen und erhält zudem eine Busse. Auf Initiative von coiffureSUISSE und der Paritätischen Kommission sind nun praktisch in der ganzen Schweiz Kontrollstellen aktiv dabei, Coiffeurgeschäfte in bezug auf die Einhaltung der GAV-Vorschriften zu kontrollieren. Zu den 200 Lohnbuchkontrollen, die jährlich durchgeführt werden, sind nun noch 250 Überraschungskontrollen hinzugekommen, was ein Total von 450 Kontrollen im Jahr ergibt. Von Roger Baumann, dem Direktor der Arbeitskontrollstelle Zürich erfuhren die Delegierten aus erster Hand, wie der Arbeitsalltag der Kontrolleure aussieht. Auch in Bezug auf Schwarzarbeit wurden Massnahmen getroffen, so etwa indem die PK die Anmeldeformulare von Asylbewerbern und vorläufig aufgenommene Flüchtlinge für die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit kontrolliert. Die staatlichen Behörden sind leider von sich aus noch nicht aktiv geworden, aber wir bleiben dran. Weitere Massnahmen sind geplant und wir werden Sie auf dem Laufenden halten. Es gibt noch viel zu tun und aber gemeinsam sind wir stark und können etwas bewegen.

Herzlich,
Damien Ojetti, Zentralpräsident



Jetzt anmelden und am nächsten tollen Event von coiffureSUISSE dabei sein:

Herbstseminar 2019
«Erfolg durch Persönlichkeit»

Victoria-Jungfrau Grand Hotel & SPA, Interlaken
24./25. November 2019